Auskunftsrecht

Artikel 15 der DSGVO

Eine betroffene natürliche Person hat das Recht, von dem Verantwortlichen (A. ö. KH St. Josef Braunau) eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob sie betreffende personenbezogene Daten verarbeitet werden. Ist dies der Fall, so hat sie ein Recht auf Auskunft über diese personenbezogenen Daten und zu minderst auf folgende Informationen:

  • die Verarbeitungszwecke;
  • die Kategorien personenbezogener Daten, die verarbeitet werden;
  • die Empfänger oder Kategorien von Empfängern, gegenüber denen die personenbezogenen Daten offengelegt worden sind oder noch offengelegt werden,
  • die geplante Dauer, für die die personenbezogenen Daten gespeichert werden, oder, falls dies nicht möglich ist, die Kriterien für die Festlegung dieser Dauer.
  • Wenn die personenbezogenen Daten nicht bei der betroffenen Person erhoben werden, alle verfügbaren Informationen über die Herkunft der Daten.
  • sofern eine automatisierte Entscheidungsfindung einschließlich Profiling erfolgt, eine Information über die involvierte Logik sowie die Tragweite und die angestrebten Auswirkungen einer derartigen Verarbeitung
  • Der Verantwortliche stellt eine Kopie der personenbezogenen Daten, die Gegenstand der Verarbeitung sind, zur Verfügung. Für alle weiteren Kopien, die die betroffene Person beantragt, kann der Verantwortliche ein angemessenes Entgelt auf der Grundlage der Verwaltungskosten verlangen. Gem. Art 15 Abs 4 DSGVO darf das Recht auf Erhalt einer Kopie gemäß Art 15 Absatz 1b die Rechte und Freiheiten anderer Personen nicht beeinträchtigen!

 

Das KH St. Josef hat aus Datenschutzgründen keine Möglichkeit einer zentralen Datenabfrage, daher bitten wir in Bezug auf Auskunftsbegehren um ihre Mithilfe, in welcher Art und Weise das Krankenhaus gegenüber Sie als Kunde/Kundin bzw. Patient/Patientin in Erscheinung getreten sind. Hierfür verwenden Sie bitte das Formular: „Auskunft gemäß Art. 15 DSGVO“

Für den Fall, dass Sie das beigefügte Formular „Auskunft gemäß Art. 15 DSGVO“ nicht verwenden,

  1. a) geben Sie bitte jedenfalls folgende Angaben schriftlich an:
  • Vorname
  • Nachname
  • Straße, Ort, PLZ, Land
  • Datum
  • eigenhändige Unterschrift oder digitale Signatur gem. Art 3 Z 12 eIDas-VO (zB Handysignatur vgl www.handy-signatur.at )

Als Nachweis Ihrer Identität legen Sie bitte eine gut leserliche Kopie eines gültigen amtlichen Lichtbildausweises bei, auf dem die Unterschrift ersichtlich ist (entfällt bei digitaler Signatur gem. Art 3 Z 12 eIDas-VO).

  1. b) Wir ersuchen Sie im Rahmen Ihrer Mitwirkungspflicht iSd ErwG 63 DSGVO uns mitzuteilen, soweit als Ihnen diese Informationen bekannt sind, in welchem Zusammenhang und aufgrund welcher Ihrer Kontakte, Sie meinen konkret betroffen zu sein. Geben Sie bitte auch die Zeiträume der Aufenthalte, die etwaige Aufnahmezahl bzw. das jeweilige Datum des Kontaktes an.
  2. c) wenn möglich ersuchen wir noch um folgende Angaben:

Titel, Telefon, Mobilnummer, E-Mail Adresse und
in welcher persönlichen Beziehung Sie zu uns stehen.
Sind Sie:

  • Patient/in
  • Mitarbeiter/in
  • Kunde/in
  • Lieferant/in
  • Sonstiger Dritter

Ihre Anfrage richten Sie bitte an folgende Mailadresse: idb@khbr.at

Herzlichen Dank!

IT- & Datenschutzbeirat (IDB) des A. ö. KH St. Josef Braunau

Sollten Sie der Meinung sein, dass Sie betreffende Daten falsch oder unvollständig sind, haben Sie das Recht Berichtigung bzw. Ergänzung zu verlangen. Zudem steht Ihnen für Daten, die Ihrer Meinung nach zu Unrecht verarbeitet werden das Recht zu, eine Löschung zu verlangen (soweit unsererseits kein Recht oder keine Pflicht zur weiteren Verarbeitung dieser Daten besteht, werden wir einem entsprechenden Antrag unverzüglich Folge leisten). Weiters steht Ihnen das Recht zu, die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen oder Widerspruch gegen die Verarbeitung einzulegen, sowie gegen die Verarbeitung Beschwerde bei der Datenschutzbehörde, www.dsb.gv.at, zu erheben.