Neue Akutgeriatrie und Remobilisation im Krankenhaus St. Josef

Am Montag, 15. September 2014, wurde die neue Akutgeriatrie und Remobilisation im Krankenhaus St. Josef Braunau von Msgr. Stefan Hofer und Mag. Jan Lange gesegnet. Msgr. Hofer bezeichnete die neue Einrichtung als lebendige Gemeinschaft, in der Menschen aufgerichtet und liebevoll betreut werden. Sehr stimmungsvoll wurde die Segnungsfeier vom neuen Chor des Krankenhauses unter der Leitung von Satu Johanna Kühner umrahmt mit einer sehr gelungenen Liedauswahl und hoher musikalischer Qualität.

Anfang Oktober wird die neue Station in Betrieb gehen. Sie entstand durch eine Aufstockung über der OP-Zone des Krankenhauses im 3. Stock und besticht durch hohe Funktionalität und wunderschöne Architektur. Dafür verantwortlich ist die Architekturwerkstatt DI Zopf aus Salzburg. Hell, freundlich und großzügig präsentiert sich der gesamte neue Bauteil auf einer Fläche von 1.700 m2. Die Gesamtbaukosten betragen 7 Mio. Euro, wovon das Land Oberösterreich 90% und der Träger des Spitals, die Franziskanerinnen von Vöcklabruck, 10% übernommen haben. Mit dieser neu errichteten Station ist die beste Betreuung älterer, kranker und gebrechlicher Patienten des Bezirkes Braunau nun auch für die Zukunft gewährleistet.

Die neue Akutgeriatrie und Remobilisation bietet 25 Patienten in 11 Doppelzimmern und 3 Einzelzimmern Platz. Integriert sind Räume für Physiotherapie und Ergotherapie und ein Aufenthaltsraum. Die äußeren, sehr gelungenen baulichen Rahmenbedingungen bilden die optimalen Voraussetzungen für das Hauptziel der Einrichtung, die Selbstständigkeit und Selbsttätigkeit der Patienten zu erhalten bzw. wiederzuerlangen. Die Ressourcen der Patienten können etwa durch Bewegungs- oder Gleichgewichtsübungen oder durch Förderung der Motorik bestens gefördert werden. Den Patienten wird mit dieser neu errichteten Station jedenfalls die Wertschätzung entgegengebracht, die sie verdienen und die ein würdevolles Altern ermöglichen.

Krankenhausgeschäftsführer Erwin Windischbauer MAS konnte Braunaus Bürgermeister MAg. Hannes Waidbacher, die Geschäftsführung der TAU.GRUPPE.VÖCKLABRUCK Sr. Elsbeth Berghammer und Dr. Günter Jakobi begrüßen. Er bedankte sich bei allen am Bau Beteiligten für das gute Gelingen und den Einsatz und wünschte dem Stationsteam unter der medizinischen Leitung von OA Dr. Patricia Dundov und der Bereichsleitung Pflege DGKS Martina Angstl alles Gute. Weiters bedankte er sich auch beim Land Oberösterreich und bei den Franziskanerinnen von Vöcklabruck für die finanzielle Unterstützung.

Akutgeriatrie/Remobilisation

GF Erwin Windischbauer MAS

Akutgeriatrie/Remobilisation

Krankenhauschor

Akutgeriatrie/Remobilisation

Evang. Pfarrer Jan Lange und Msgr. Stefan Hofer

Akutgeriatrie/Remobilisation

Gabriele Rechenmacher, Seelsorge (links) und Bereichsleitung Pflege DGKS Martina Angstl

Akutgeriatrie/Remobilisation

GF Sr. Elsbeth Berghammer, Arch. DI Karlheinz Zopf, Bgm. Mag. Hannes Waidbacher im neuen Physiotherapieraum

Akutgeriatrie/Remobilisation