Funktionsstörungen der Harnblase

(überaktive Blase, Inkontinenz)

Das Krankheitsbild der überaktiven Blase mit den Symptomen ständiger Harndrang und nächtlichem Aufstehen zur Toilette mit oder ohne unfreiwilligem Harnabgang (Inkontinenz) ist weit verbreitet und betrifft ca. 15% der allgemein erwachsenen Bevölkerung. Dies stellt für die betroffenen PatientInnen meist eine erhebliche Beeinträchtigung ihrer Lebensqualität dar.

Exakte Abklärung und spezifische Therapie (medikamentös und/oder Bandoperation) stellen das Wohlbefinden wieder her.

Für spezielle Kontinenzberatung und Hilfestellung für Betroffene und Angehörige steht überdies Kontinenzschwester DGKP Elisabeth Perschl unter der Tel.-Nr. 07722-804-8282 zur Verfügung.