Ambulanz für pulmonalarterielle Hypertonie

Ärztliche Leitung   Univ. Prof. Prim. Dr. Johann Auer
Ambulanzleitung OA Dr. Gerhard Vorreiter
Bereichsleitung DGKP BL Oliver Hofbauer
Sekretariat
Tel.: +43 7722 / 804-5100
Ambulanzzeit Terminvereinbarung über das
Sekretariat der Inneren Medizin 1
Bei Notfällen wird um telefonisches Aviso gebeten!

Bei pulmonalarterieller Hypertonie (PAH) kommt es durch Erhöhung des Lungenhochdruckes aufgrund verschiedener Krankheitsprozesse zu einer zunehmenden Einschränkung der Rechtsherzfunktion.

In der Spezialambulanz für PAH werden individuelle Therapiestrategien zur Behandlung des Lungenhochdrucks und der zugrundeliegenden Erkrankung (z.B. Erkrankungen aus dem rheumatischen Formenkreises, angeborene Herzfehler, etc.) umgesetzt.

Dabei stehen in der Ambulanz umfassende Möglichkeiten der Diagnostik zur Verfügung:

  • EKG
  • Herzecho
  • Lungenfunktion
  • Belastungs-EKG
  • Spiroergo

Im Rahmen eines stationären Aufenthaltes besteht im KH Braunau auch die Möglichkeit der Erstdiagnose bzw. Verlaufskontrolle. Diesbezüglich können folgende Untersuchungen angeboten werden:

  • Rechtsherzkatheter
  • Computertomographie der Lunge und Lungengefäße
  • Gesamte nicht-invasive kardiologische Diagnostik und Laboranalytik