QUIPS

QUIPS – Qualitätsverbesserung in der postoperativen Schmerztherapie am Krankenhaus St. Josef Braunau

Die Abteilung für Anästhesiologie, operative Intensivmedizin und Schmerztherapie am Krankenhaus St. Josef Braunau hat in der Verbesserung postoperativer Schmerztherapie einen sehr innovativen Schritt gesetzt, indem sich das Braunauer Spital an QUIPS beteiligt.

Ziel von QUIPS ist die Verbesserung der postoperativen Schmerztherapie durch eine regelmäßige Erhebung von Daten zur Ergebnisqualität, ihrer Analyse und Rückmeldung an die beteiligten Kliniken. Eine suffiziente Symptomkontrolle kann zur Liegezeitverkürzung beitragen und die Patientenzufriedenheit erhöhen. Daher liegt der Schwerpunkt dieses Projektes auf der Ergebnisqualität aus Sicht der Patientinnen und Patienten.

In Österreich sind an diesem Projekt nur wenige Krankenhäuser beteiligt, eines davon ist das Krankenhaus St. Josef Braunau.
In Deutschland, woher das Projekt kommt, wird QUIPS seit 2007 mit großem Erfolg angewendet. Die Präsidien der Deutschen Gesellschaft für Anästhesiologie und Intensivmedizin (DGAI) und des Berufsverbandes Deutscher Anästhesisten (BDA) haben die Schirmherrschaft über dieses Projekt übernommen, auch die Österreichische Gesellschaft für Anästhesiologie, Reanimation und Intensivmedizin (ÖGARI) unterstützt das Projekt. Ziel ist durch eine große Verbreitung von QUIPS den Aufbau eines deutschlandweiten Benchmark-Projektes in der postoperativen Schmerztherapie zu ermöglichen. Damit steht erstmalig deutschlandweit ein System zum Vergleich der Qualität der postoperativen Schmerztherapie zwischen verschiedenen Kliniken zur Verfügung, das sich durch eine standardisierte Datenerhebung, eine zeitnahe Analyse sowie ein webbasiertes Feedback auszeichnet. Auch das Krankenhaus St. Josef kann sich jetzt hier beteiligen.

QUIPS Ergebnis-Fragebogen (PDF)

Auch Schmerztherapie für Kinder wird optimiert

Seit Mai 2011 beteiligt sich das Krankenhaus St. Josef als erstes Krankenhaus in Oberösterreich an QUIPS Infant, kurz QUIPSI. In Anlehnung an QUIPS wurde QUIPSI an die Bedürfnisse und Möglichkeiten von Kindern angepasst, die Aussagen der kleinen Patienten stehen hier im Mittelpunkt.