Pflegefachassistent/In

Voraussetzungen

  • 11 PA-PFA AV (2):

Die Aufnahmebewerber/innen haben

  1. die erforderliche Absolvierung der 10. Schulstufe oder eine Berechtigung zur Ausübung der PA,
  2. die zur Berufsausübung erforderliche gesundheitliche Eignung,
  3. die zur Berufsausübung erforderliche Vertrauenswürdigkeit und
  4. die erforderlichen Kenntnisse der deutschen Sprache

nachzuweisen.

Das Aufnahmeverfahren setzt sich zusammen aus:

  1. einer vollständigen Bewerbung
    • ausgefülltes Anmeldeformular Pflegefachassistenz
    • Bewerbungsschreiben
    • tabellarischer Lebenslauf
    • Lichtbild (auf Anmeldeformular einkleben!)
    • Kopie Geburtsurkunde
    • Kopie Staatsbürgerschaftsnachweis
    • Kopie Zeugnisse 8. und 10. Schulstufe
      Zeugnisse 8. Schulstufe und Zeugnis Lehrabschluss
  1. dem Aufnahmetest

Alle BewerberInnen, welche die formalen Voraussetzungen erfüllen, werden zu einem Aufnahmetest eingeladen.

  1. einem Vorstellungsgespräch

Grundsätzlich werden alle BewerberInnen, die den Aufnahmetest erfolgreich absolviert haben, zu einem persönlichen Vorstellungsgespräch eingeladen. Das Gespräch soll Auskunft über die Motivation sowie über Eignung und Begabung für die gewählte Ausbildung und den Beruf geben. Weiters können wir durch dieses Gespräch, das etwa 20 Minuten dauert, einen Eindruck von Ihrer Persönlichkeit gewinnen.

  1. die Aufnahmekommission

Nach erfolgreicher Absolvierung des Aufnahmetests und des Vorstellungsgespräches erhalten Sie eine Einladung zur Aufnahmekommisson.

Diese entscheidet über eine Aufnahme bzw. Absage oder einen Wartelistenplatz. Sie werden über das Ergebnis schriftlich verständigt.

Weitere Kriterien für die Aufnahme:

Neben dem Aufnahmetest und dem persönlichen Gespräch werden als weitere Kriterien für die Aufnahmeentscheidung in einer geringfügigen Gewichtung noch der Notendurchschnitt des Abschlussklassenzeugnisses, die Form der Bewerbung und etwaige berufliche Erfahrung bzw. Weiterbildung berücksichtigt.

Das Ergebnis:

Das endgültige Ergebnis liegt meist wenige Tage nach der Aufnahmekommission vor. Alle KandidatInnen werden schriftlich über den Ausgang ihrer Bewerbung verständigt.

Sie erfahren, ob Sie aufgenommen bzw. abgelehnt oder auf die Warteliste gesetzt wurden. Nach Zurücksenden der beiliegenden Antrittserklärung bis zum Abgabetermin ist die Anmeldung am TAU-KOLLEG beendet. Weiter Informationen erhalten die KandidatInnen per Post.

Praktikum:

Falls Sie Interesse an einem Schnupperpraktikum haben, senden Sie bitte an taukolleg@khbr.at ein Bewerbungsmail mit Wunschdatum (ev. auch Ausweichtermine) und einem Lebenslauf.

Dieses Praktikum wird von den PraxisanleiterInnen der Stationen beurteilt und fließt in die Bewerbung mit ein.